OGH-JUDIKATUR: Kein Mitverschulden des Frachtführers gemäß kraftfahr­rechtlicher Vorschriften

08. 03. 2017

Im Frachtverhältnis richtet sich die Haftung für Verladung und Verstauung nach dem Vertrag und nach CMR. Ist also die Verladung der Ware Sache des Absenders und wird der LKW des Frachtführers durch mangelhafte Sicherung der Ware beschädigt, ist der Absender zum Schadenersatz verpflichtet. Eine Verletzung der Prüfpflicht des Fahrers hat hier außer Betracht zu bleiben (OGH vom 03.08.2016, 7 Ob 105/16s).

Quelle: Bundeskanzleramt Rechtsinformationssystem

Zurück